Dorfkind meets Großstadt

Donnerstag, 17. Juli 2014

MÜNCHEN


Am Dienstag waren wir mit der Klasse in München. Wir haben uns so darauf gefreut und ich sowieso. Die Dorfkinder unter euch können mich sicherlich verstehen, klar hier ist alle schön und gut aber oft auch langweilig und man sieht immer nur das selbe. Deswegen war es echt toll mal etwas anderes zu sehen.
Wir waren im Deutschen Museum, den Teil den wir gesehen haben fand ich jetzt nicht so interessant, was mich interessiert hätte wäre wie die diese ganzen Flugzeuge, Schiffe und Raketen darein gebracht haben, wenn ich das richtig verstanden habe sind das ja Originale... Naja, nach 1 1/2 Stunden hatten wir das hinter uns und wie wir Mädchen halt sind, sind wir shoppen gegangen. Vorher waren wir noch im KFC (oh man das ist so viel besser wie McDonalds!). 
Danach war unser Ziel - natürlich - FOREVER 21! Ein vierstöckiges Paradies für Mädels! So viele Sachen und so viel auf einmal wir waren ehrlich gesagt leicht überfordert, da überall was war. Wo sollten wir nur zuerst hin. 2 Stunden haben wir dort mit dem durchsuchen von Kleiderständern verbracht. Ihr werdet es nicht glauben ich habe nur 2 Sachen gekauft, bin aber sehr froh darüber. Was ich gekauft habe werdet ihr sicherlich auf Outfitbildern sehen.
Von München habe ich leider keine Bilder, weil Fabi meine Kamera in seinem Rucksack hatte...
Es ist krass, so viele Menschen auf einmal und so verschiedene und alles so neu alles so groß alles so unglaublich. Es war ein Dienstag und trotzdem waren so viele Menschen einfach überall. Ein H&M, ein Mango, ein ZARA an dem anderen. Wer in einer Großstadt wohnt wird jetzt lachen, aber für mich war das echt unfassbar.
Dann waren wir bei Hollister. Du gehst rein und die Außenwelt ist vergessen. Man ist wie in einer anderen Welt versetzt. Es kommen dir Wellen von der Wand entgegen und du hörst sie rauschen, die Musik ist lauter und besser wie in anderen Läden und es ist so dunkel denn nur wo Klamotten liegen strahlt das Licht hin. In der Luft liegt der Duft des Hollisterparfüms und überall (zu teure) schöne Klamotten. - ein Traum.
Ok jetzt wisst ihr in etwa wie wir Dorfkinder die Großstadt erleben und wenn ihr wieder Fußgänger auf den Fahrradwegen seht die euch vielleicht sogar im Weg sind, seid uns nicht böse wir sind vom Dorf. :)


Kommentare: